Wie starten die Jüngsten in der Tennisschule?

Wenn die Kinder im Alter von unter sechs, sieben Jahren zu uns kommen, dann starten wir mit dem Low-T-Ball – es wird unter dem Netz her gespielt – und die Kinder lernen schon Vorhand- und Rückhandgriff, außerdem wird die Beinarbeit gefördert. Am Ende der Stunde spielen wir immer mehr mit springenden Bällen. Irgendwann kommt es dann zum Spielen mit dem Partner. Und dann wollen sie immer gleich um Punkte spielen. Schon beim Low-T-Ball geht das los. Das klappt sogar schon, bevor die Kinder richtig zählen können. Und das Wichtigste dabei: sie wollen es selbst unbedingt.

Marius Wilker, Leiter des Mini-Clubs
Infos und Anmeldung zum Mini-Club